Allgemein Live Outfits

Alles muss raus – Schrank-Detox

von Patricia

Es gibt so Momente in denen es mir einfach reicht. In denen mir meine Garderobe wirklich auf den Allerwertesten geht. Nach der Schwangerschaft hat sich mein Körper ganz klar verändert. Ich bin zwar leichter und auch etwas schlanker, jedoch ändert es nichts an der Tatsache, dass nichts mehr passt. Egal in welche Richtung das geht. Ich fühle mich in meinem Körper wohl. Ich habe mich einfach arrangiert. Mit mir Frieden geschlossen und meinen Körper so angenommen wie er ist. Er ist immerhin ein Wunderwerk der Natur, das ganz nebenbei ein kleines Leben wachsen ließ. Unglaublich. Also ganz ehrlich unter diesen Umständen muss man ihn doch einfach nur lieb haben. Da ich nicht nur mir sondern auch meinem Körper etwas Gutes tun wollte, habe ich jetzt meinen Schrank extrem ausgemustert. Also wirklich extrem. Kein „naja das könnte mir ja wieder mal passen“ oder „Ohh das war so teuer, das muss ich behalten“. NEIN, alles was ich seit langer Zeit nicht mehr getragen habe, in dem  ich mich ohnehin nicht besonders wohl fühlte kam raus. Ich hab mich auch von „emotionalen“ Teilen getrennt. Diese habe ich zwar nicht weggegeben aber ich habe sie in einer“Memory-Box“ gelegt. Was dann in meinem Schrank übrig blieb? Lauter nette Teile, in denen ich mich wohlfühlen, die mir passen und die mir ein gutes Gefühl geben, wenn ich sie tragen. Klar platzt mein Schrank jetzt nicht mehr aus allen Nähten aber was habe ich von 10000000 verschiedenen Pullis, Hosen, Röcke usw. von denen ich ohnehin nur 10% anziehe. Das Schöne ist, dass man sich danach wirklich erleichtert fühlt. Generell habe ich meinen Stil und meine Art zu shoppen seit einiger Zeit geändert. War ich früher unter dem Motto: „mehr ist mehr“ unterwegs, kaufe ich heute ganz gezielt Teile, die mir wirklich passen und in denen ich mich 100% wohlfühlen unabhängig von It-Pieces und Must-haves.

Hier meine Tipps für dein Schrank-Detox

1 Sei rigoros. Keine Kompromisse. Kein vielleicht passt es irgendwann mal.

2 Drei Kisten bereitstellen. Müll / Kleiderspende/Verkauf? / Memory-Box

3 Die Kleidung die übrig bleibt nach Farben oder Kleidungsart ordnen und sich freuen 🙂

 

 

Buchempfehlung: 

 http://www.dumont-buchverlag.de/buch/rees-kleiderschrank-9783832199265/ 

 

Wie siehts in eurem Kleiderschrank aus? Mistet ihr auch öfter aus? Oder hebt ihr gerne Sachen auf? Lasst uns ein Kommentar da und sagt uns, wie es euch dabei geht!

 

 

 

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Freunde & Kooperationspartner